user_mobilelogo

Manfred Richter wurde 1953 in Hamburg geboren. Nach Klavier-, Orgel-, Geigen- und Kompositionsunterricht während seiner Schulzeit studierte er in Hamburg zunächst Schulmusik, Physik und Geschichte. Sein Schulmusikstudium schloss er im Fach Klavier mit dem Schwerpunkt Kammermusik und Begleiten ab.

Das Dirigierstudium absolvierte er anschließend hauptsächlich bei Prof. W. Brückner-Rüggeberg und Prof. Klauspeter Seidel. Weitere Lehrer waren Chr. v. Dohnányi, Prof. H. Franz und Prof. K. Vetter. Während des Dirigierstudiums arbeitete er an der Hamburger Staatsoper u.a. als Repetitor des Staatsopernchores und spielte aushilfsweise Bühnenproben. Erfahrungen in der Chorarbeit sammelte er u.a. mehrere Jahre beim Symphonischen Chor Hamburg. 1983 erreichte er beim Dirigierwettbewerb des Deutschen Musikrats in Hannover bei einem nicht vergebenen ersten Preis den zweiten Preis.

Von 1984 bis 1991 arbeitete Manfred Richter als Studienleiter und Kapellmeister am Schleswig-Holsteinischen Landestheater und an den Bühnen der Landeshauptstadt Kiel. In dieser Zeit dirigierte er über 150 Opernvorstellungen, u.a. Werke von Beethoven, Mozart, Rossini, Verdi, Puccini, Humperdinck, Wolf-Ferrari, Busoni und Zemlinsky, sowie einige Ballette Tschaikowskys.

Seit August 1991 ist er als Lehrer am Albert-Schweitzer-Gymnasium tätig und leitet das Albert Schweitzer Jugendorchester.

Du kannst Herrn Richter über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen.